Defizitäre Hygiene wird häufig in den eigenen Arbeitsabläufen nicht wahrgenommen. Oft fehlen auch die Instrumente, an denen die Wirksamkeit der hygienischen Maßnahmen gemessen werden kann. Dies führt dazu, dass die arbeitserleichternden und letztlich kostensparenden Potenziale zielgerichteter Infektionsprävention oftmals nicht genutzt werden. In enger Zusammenarbeit mit externen Fachexperten bieten wir ein umfassendes Beratungskonzept zu den Themen Hygiene und Infektionsprävention.

Die wichtigsten Leistungen:

1. Risikoanalyse OP
2. Regelbetreuung durch eine externe Hygienefachkraft
3. Surveillance von postoperativen Wundinfektionen
4. Betreuung durch externe Krankenhaushygieniker
5. Ausbildung Hygienepersonal

Gerätemanagement (MPG) dient dem Schutz von Patienten, Beschäftigen, Anwendern und Dritten vor Gefahren, die bei der Anwendung von Medizinprodukten auftreten können. Durch ein strukturiertes Management der Anforderungen, die sich für die Betreiber von Medizinprodukten ergeben, erfolgt die Einweisung, Überwachung und Instandhaltung gemäß den gesetzlichen und behördlichen Anforderungen. Das integrierte Aufgaben-Management überwacht das System und sendet rechtzeitig einen Hinweis an die Verantwortlichen, sodass keine Frist mehr versäumt wird.

Die wichtigsten Leistungen:

1. Erstellung eines einrichtungsspezifischen Medizinproduktebuches
2. Erstellung eines Bestandsverzeichnisses für alle nicht implantierbaren, aktiven Medizinprodukte
3. Erstellung von Arbeitsanweisungen zur Meldung von Vorkommnissen mit Medizinprodukten
4. Beratung zu Geräteeinweisungen und Prüfprotokollen
5. Administration und Planung von Prüfungen nach den gesetzlichen und behördlichen Vorgaben (z.B. MPBetreibV, DGUV V3)