Mit der Einführung eines professionelles Datenschutz-Management-Systems sowie der Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten überträgt die Organisation diese verantwortungsvolle Aufgabe in professionelle Hände und erhält dadurch die notwendige Rechtssicherheit im Umgang mit sensiblen Patientendaten. Der externe Datenschutzbeauftragte unterstützt Ihre Organisation effektiv im richtigen Umgang und Austausch mit sensiblen Daten und beugt damit Bußgelder gegenüber der Aufsichtsbehörde sowie negativer Berichterstattung vor.

Die wichtigsten Leistungen:

1. Datenschutzrichtlinie und IT-Sicherheitskonzept
2. Technische und organisatorischen Maßnahmen
3. Verzeichnis aller Verarbeitungsvorgänge
4. Schulungen und Unterweisung Personal
5. Datenschutz-Audit
6. Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten